Aktuelles

Spendet für unser Projekt

Eine vom System gesetzte Inszenierung, die von einem systemrelevanten Institut durch gezielte Falschmeldungen und Fehlinformationen gestützt wird, durch die dem System zugehörigen Gerichte aufzuklären ist höchst kompliziert.

  1. Es müssen Klagen eingereicht werden (Normenkontrollklagen; Feststellungsklagen), von Anwälten aus vielen verschiedenen Fachbereichen.
  2. Forschungsergebnisse und Statistiken müssen von Spezialisten ausgewertet und aufbereitet werden.
  3. Gerichtsverwertbare Gutachten müssen erstellt werden, um vor Gericht Argumentationsgrundlagen zu haben.
  4. Für die Klageerhebung müssen die Gerichtskosten vorgestreckt werden, die bei diesen Streitwerten nicht unerheblich sind.
  5. Es müssen etwaige Repressalien seitens der Regierung gegen die die Klage durchführenden Personen kompensiert werden.

All dies erfordert Geld in nicht geringem Umfang. Die Kosten für all das können schnell in Millionenbeträge steigen, sodass kein Einzelner dies alleine stemmen kann.

Genau da sind wir gemeinsam gefragt. Wenn wir wirklich für eine umfassende Aufklärung der gesamten Corona-Inszenierung sind, so müssen wir uns alle solidarisieren und jeder mit einem ihm möglichen Beitrag das gerichtliche Aufarbeiten unterstützen.


Die Spenden werden treuhänderisch in den Niederlanden gesammelt, um dem deutschen Staat eine Blockade zu erschweren. Dass dies notwendig ist zeigt allein die Sperrung von mehreren Konten von aktiven Menschen unter den Coronakritikern.

Aufgrund mehrfacher Nachfrage zu dem belgischen Konto hier die Erklärung:
Wir hatten damals Terminprobleme wegen der geltenden Kontaktbeschränkungen, die auch in den Niederlanden galten, mit den Filialbanken in den Niederlanden ein Konto zu eröffnen. Aus diesem Grunde haben wir bei Transferwise, einer europaweit arbeitenden FinTech Bank das Konto online eröffnet. Transferwise ist ein belgisches Unternehmen und vergibt daher eine belgische IBAN. Das war alles nur organisatorisch begründet und ehrlich gesagt, nach unseren Erfahrungen mit dem Unternehmen in Bezug auf Zuverlässigkeit und Service auch eine gute Entscheidung. Können wir auch jedem anderen empfehlen, der vielleicht Probleme mit deutschen Banken hat.

Um weitere Irritationen zu vermeiden haben wir jetzt auf das inzwischen fertig eröffnete niederländische Konto gewechselt.

Für das Sammeln verantwortlich ist:

Medical Research Systems B.V.
Markt 19
6071JD Swalmen


Spendenkonto:
 
IBAN: NL31 INGB 0007 5948 53
 
BIC: INGB NL 2A
 

oder spenden Sie bequem per PayPal:

 



 

Ihr wollt über den Fortschritt der Spendenaktion und der Klage auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniert unseren Newsletter und erhaltet immer die aktuellen News.

 
 
Send this to a friend